Hausbau: Bauvertrag nicht voreilig unterzeichnen…

Immer wieder passieren grobe Fehler bei der Hausbau-Planung. Die Bauwilligen sind dann äußerst verdutzt, wenn vor der Darlehensbeantragung bei Sichtung der einzureichenden Unterlagen festgestellt wird, daß man auf der Baumesse keine Grundstücksreservierung unterzeichnet hat, sondern bereits einen Bauvertrag. In anderen Fällen liegt der unterzeichnete Bauvertrag vor; der Kunde hat jedoch den Grundbuchauszug beim Bauträger vorher nicht eingesehen. Doch darin stehen Rechte vermerkt, wie z.B. ein Leitungs- oder Wegerecht. Das kann fatale Folgen bei der Finanzierung haben, ganz zu schweigen von der mentalen Belastung und Enttäuschung, die dann entsteht, wenn man aus dem Bauvertrag nicht herauskommt und feststellt, dass die Gesamtkosten dann im Nachinein höher werden oder das Grundbuch nicht „sauber“ ist.

Unser Tip: Keine Unterschriften auf Baumessen leisten und vor der Unterzeichnung des Bauvertrages das Grundbuch prüfen und eine Finanzierungsbestätigung der Bank einholen. Der Berater Ihres Vertrauens hilft dabei.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.