Daniel Zimprich

Archiv

Bricht eine deutsche Großbank zusammen, kann Bankkunden ein ähnliches Schicksal erleiden wie Sparern in Zypern. Wer sich auf die Einlagensicherungsfonds deutscher Institute verlässt, wird bei einer Großpleite im Regen stehen. Denn dafür sind diese schlichtweg nicht ausgerüstet. Ein rechtlicher Anspruch auf diesen Sicherungsmechanismus besteht nicht. Tatsache ist, dass etwa 80 Prozent der deutschen Anlagergelder in Bankguthaben investiert sind und aus der vermeintlichen Sicherheit ein hohes Risiko wird. Anleger in offenen Investmentfonds sind… Weiterlesen

„Theoretisch ist das Geld auf deutschen Konten gut geschützt. Doch der Entschädigungsanspruch gilt nicht uneingeschränkt. Und was wäre bei einem europäischen Bankensturm?“ Antworten erhalten die im folgenden Artikel: Sichere-Spareinlagen-sind-nur-ein-Mythos.html Von Daniel Eckert, Quelle: Welt Online

Als unabhängige Berater (siehe http://www.finanzmakler-gera.de) besitzen wir einen Zugang zu den besten Fondsmanagern und Vermögensverwaltern. Das Know-How der Profis nutzen wir nicht nur in der Beratung. Wir stellen Ihnen dieses Fachwissen zur Verfügung, damit sich dieser Vorteil der unabhängigen Beratung auch als Mehrwert bei der Finanzanlage wiederspiegelt. Wie sicher sind Staatsanleihen, Aktien, Immobilien und Gold? Bin ich richtig positioniert, wenn Inflation oder Deflation etc. droht? Fondsmanager Peter Huber wurde auf dem Fondskongress in Mannheim ausgezeichnet und geht auf diese Fragen in einem Videomitschitt… Weiterlesen

Immer wieder treffen Anleger die falschen Entscheidungen bei der Anlage Ihres Geldes und begehen grobe Fehler, die das Risiko der Anlage erhöhen und Rendite kosten. Welche die größten Anlegerfehler sind erfahren Sie hier: 1. Fehlende Anlagestrategie (Sparziel, Zeithorizont, Risikotoleranz werden nicht berücksichtigt) 2. Handeln nach Emotionen (fundamentale, wirtschaftliche und technische Daten werden vernachlässigt) 3. Steurvorteile, Steuervermeidung und geringe Kosten dominieren die Anlageentscheidung 4. Produkte kaufen, welche die Masse kauft, sowie prozyklisches Handeln 5. Anlageprodukte wählen, die… Weiterlesen