„Alte DDR-Versicherung“ bei der Allianz vor Veränderung

Flood defencesDie Beiträge von ca. 15.000 bestehenden „DDR-Altverträgen“ bei der Allianz sollen Medienberichten zufolge nun bei Elementarschäden teurer und eine hohe Selbstbeteiligung eingeführt werden. Erklärt sich der Kunde mit den neuen Bedingungen nicht einverstanden, soll ggf. eine Kündigung erfolgen können. Betroffene Kunden würden jedoch von der Allianz angeschrieben.

Bevor das Angebot angenommen wird, ist ca. 4 Wochen Zeit, um sich nach Alternativen zu erkundigen. Doch es wird immer schwieriger eine geeignete Folgeversicherung zu finden, vor allem wenn bereits ein Vorschaden besteht. Ein freier Versicherungsmakler kann hier behilflich sein, denn er hat einen Marktüberblick und kennt sich im Versicherungsdschungel bei Hausrat- und Wohngebäudeversicherungen aus.

Elementarversicherung: Kein Schutz bei Grundwasser

Flood defencesWenn nach einem heftigen Regen der Grundwasserspiegel steigt und dieses Wasser von außen in den Keller drückt, sitzt der Hauseigentümer sprichwörtlich im Regen. Denn für den entstandenen Schaden erhält er kein Geld, selbst wenn eine Elementarversicherung vorhanden ist.

Denn ansteigendes Grundwasser ist keine Überschwemmung. So lautet ein Urteil des Landgerichtes Berlin.

Tritt jedoch ein Gewässer über oder läuft der Keller wegen Regen voll, dann greift die erweiterte Elementarversicherung. Diese kann als Zusatzbaustein in die Wohngebäudeversicherung und in die Hausratversicherung eingeschlossen werden.

Eine Ausnahme kann die alte DDR-Versicherung bieten, insofern diese noch existiert. Denn hier ist oft noch der Grundwasserschaden abgesichert. Diese Policen wurden mit der Wende von der Allianz übernommen. Neu abschließen kann man solch einen Vertrag heute nicht mehr. Viele Kunden besitzen die alte „DDR-Gebäude- oder Haushaltversicherung“ jedoch gar nicht mehr, da die Verträge zwischenzeitlich geändert wurden.

Versicherungen für Bauherren

Junges lachendes Paar kauft eine Immobilie - ein EigenheimSie sind Bauherr und möchten sich gegen Risiken absichern?

Dann empfehlen wir folgende Versicherungen:

– Bauherrenhaftpflicht
– Bauleistungsversicherung
– Verbundenen Wohngebäude- mit Feuerrohbauversicherung
– Hausratversicherung
– Risikolebensversicherung
– Berufsunfähigkeitsversicherung
– Ausfallversicherung für Kreditraten, bei Arbeitslosigkeit oder Krankheit