Mindesteinkommen für GKV sinkt um 50%

mann geht auf krückenAb 2019 sinkt das fiktive Mindesteinkommen für die gesetzliche Krankenversicherung von monatlich 2.284 € auf 1.038,33 €. Für Selbstständige gilt dann die gleiche Grenze wie für alle anderen freiwillig Versicherten, zum Beispiel Rentner oder Studierende.

Somit fällt nun auch der zu zahlende monatliche Mindestbeitrag, der dann bei knapp 160 Euro liegt, bzw. knapp 190 € inklusive Pflegeversicherung.

Gerade geringverdienende Selbständige und Existenzgründer haben so einen Anreiz in der gesetzlichen Krankversicherung zu bleiben. Im Rentenalter müssen sie dann nicht mit hohen Beitragen der privaten Krankversicherung rechnen.